Was uns droht

Spezialdienste

Spezialdienste drohen zu bezahlten Überholspuren für finanzstarke Unternehmen zu werden. Jede andere Website, jede Idee und jedes Start-Up würde auf die Kriechspur verbannt.
In den FAQs weiterlesen

Traffic-Management

Keine Zensur des offenen Internets: Internet-Provider dürfen und nicht Hilfssheriffs werden und entscheiden, welche Datenverbindung wichtig ist und welche Onlinedienste er eigenmächtig herunterdrosselt.
In den FAQs weiterlesen

Zero-Rating

Es scheint, als ob du etwas gratis bekommst, aber Zero-Rating macht deinen Mobilfunkanbieter zum Türsteher. Außerdem gibt es ihm einen Grund, dein monatliches Datenvolumen zu senken.
In den FAQs weiterlesen

Fordere deine nationalen Regulierungsbehörden und BEREC auf, Netzneutralität zu sichern

Sag den Regulierungsbehörden deine Meinung über die neuen Regeln zur Netzneutralität! Verwende dafür das Fragebogen-Tool unten auf dieser Seite. Wenn du beliebig viele Fragen in den ersten drei Reitern beantwortest, erzeugt das Tool im letzten Reiter eine E-Mail für dich. Diese E-Mail werden wir bei der EU-Regulierungsbehörde für Telekommunikation einreichen, wenn die offizielle Konsultation im Juni 2016 startet.

Fragebogen wird geladen …

Die Europäische Union hat 2015 eine Verordnung zur Netzneutralität beschlossen …

Die EU-Verordnung enthält gute Grundprinzipien, die absichern, dass man sich mit jedem anderen Ort im Internet verbinden kann, ohne dabei benachteiligt zu werden. Leider können einige Teile der Verordnung missbraucht werden, um die Netzneutralität zu untergraben. Die Gesetzgeber haben beschlossen, die Klarstellung der offenen Fragen im Text den Telekommunikationsregulatoren zu überlassen.

Das Gremium Europäischer Regulierungsstellen für elektronische Kommunikation (BEREC) muss bis Ende August 2016 Umsetzungsrichtlinien bereitstellen, um die Unklarheiten in der Verordnung zu präzisieren. Diese Richtlinien werden für das weitere Bestehen der Netzneutralität in Europa maßgebend sein.

Im Juni 2016 will BEREC seine Entwürfe veröffentlichen und eine öffentliche Konsultation durchführen. Die Verfahrensregeln von BEREC bewirken jedoch, dass die Öffentlichkeit nur vom 6. Juni bis zum 18. Juli Antworten einreichen kann. Die EU-Verordnung schreibt vor, dass BEREC seine endgültigen Richtlinien am 30. August 2016 veröffentlichen muss. Für uns Bürgerinnen und Bürger bleiben also nur einige Wochen, um auf die Konsultation zu reagieren. BEREC wird dann nur etwas mehr als einen Monat Zeit haben, um die Kommentare (potentiell tausende) zu bearbeiten, ihre Entwürfe anzupassen und dann die administrativen Schritte für eine formelle Zustimmung zu eventuellen Änderungen durchzuführen.

EU-Netzneutralitätsfahrplan

Dies ist ein entscheidender Moment: Bei diesem Schritt konnten in den Vereinigten Staaten und in Indien großartige Erfolge erzielt werden. Deshalb müssen wir weiter Druck ausüben und uns für Netzneutralität einsetzen, indem wir unsere Regulatoren von dem hohen Wert eines freien und offenen Internets überzeugen.

Die Regulatoren brauchen geeignete Werkzeuge, um Netzneutralität forcieren zu können. Wir von Save The Internet glauben, dass BEREC nicht ausreichend Zeit haben wird, um potentiell zehntausende Reaktionen zu bearbeiten und ausreichend zu berücksichtigen (die US-Regulierungsbehörde für Telekommunikation erhielt 3,7 Millionen Antworten auf ihre Konsultation!). Wir bieten ein Verfahren an, mit dem alle Menschen auf leichte Weise einen sinnvollen Beitrag zu den Richtlinien leisten können. So können wir das Gleichgewicht wieder herstellen.

Vor kurzem hat BEREC persönliche Treffen mit Interessensvertretungen organisiert. Wir haben die von BEREC an die Interessensvertreter gestellten Fragen ins Englische übersetzt (hier und hier) und eine kleine Anzahl Fragen hinzugefügt, wo uns dies notwendig erschien.

BEREC braucht eure Eingaben, bevor sie über die Zukunft der Netzneutralität in Europa entscheiden.

Kontakt

Schreib uns gerne an info@savetheinternet.eu

Du hast eine Verbesserungsidee für diese Website? Sehr gut – wir brauchen dich! Der gesamte Quelltext dieser Website ist auf GitHub verfügbar und kann geforkt, verbessert und zurück an uns gepusht werden.

Was wir immer gebrauchen können, ist Hilfe mit den Übersetzungen. Wenn du also eine Sprache sprichst, die wir hier noch nicht anbieten, bitte schreib uns.

Datenschutzrichtlinie

Wir speichern deine Kommentare für die BEREC-Konsultation im Posteingang eines in Österreich gehosteten E-Mail-Kontos, bis wir diese E-Mails mit Euren Kommentaren an die offizielle BEREC-Konsultation weiterleiten. BERECs Datenschutzrichtlinie findest du hier. BEREC wird alle Kommentare veröffentlichen, die nicht als vertraulich markiert sind. The Organisationen hinter dieser Kampagne analysieren möglicherweise ebenfalls die Kommentare, die durch diese Website an BEREC gesendet werden und nicht als vertraulich markiert sind. Einen Monat nach der offiziellen Konsultation werden wir alle Kommentare löschen.

Wir sammeln auf dieser Website nicht-personalisierte Information mit der Privatsphäre-freundlichen Web-Analytik-Software Piwik.

Wenn du den Newsletter abonnierst, speichern wir deine E-Mail-Adresse in einer Mailingliste und einer Datenbank.

Mit freundlicher Unterstützung von